Aktivkohle, Eisenpellets und Eisenhydroxid

AktivkohleFormaktivkohle nach dem ISDAC® Verfahren (4 mm Durchmesser)

Hoch spezialisierte dotierte Formaktivkohlen (ISDAC®-Verfahren) und pelletierte Eisenhydroxide für eine effiziente Feinentschwefelung im Gasstrom – passend für jede Biogasanlage. Zentrale Bedeutung in der Anwendung erhalten möglichst niedrige Betriebskosten für den Anwender – also eine optimale Funktion der Produkte in jeder Anlage. Durch eine selektive Produktauswahl, ermittelt durch individuelle Beratung, wird dieses Ziel erreicht.

  • Entfernung von Schwefelwasserstoff (H2S)
  • Entfernung von Disulfiden
  • Entfernung von Mercaptanen
  • Entfernung von Odorierungsstoffen

NECA|active® sulfo max.

die Kompetenteste: höchste Beladungen mit Schwefelwasserstoff und  organischen Schwefelverbindungen in zunehmend feuchten Gasströmen

NECA|active® sulfo pro

die Universelle: höchste Beladung mit Schwefelwasserstoff in Biogasen

Eisenpellets: Pellets mit 4 oder 10 mm Durchmesser

NECA|feps® ist ein neues innovatives Produkt zur Entfernung von Schwefelwasserstoff aus technischen und biogenen Gasen. Die Basis bildet hoch amorphes Eisenoxid, welches Schwefelwasserstoff effizient und sicher aus dem Gasstrom entfernt. Eine stark ausgeprägte poröse Struktur führt zu einer sehr hohen Beladungskapazität – bei ausgesprochen günstigen Materialpreisen! Die gleichmäßig geformten und druckfesten Pellet bieten einen niedrigen und gleichmäßigen Druckverlust im Schüttbett. NECA|feps® ist die günstige Alternative für eine sichere Entschwefelung.

  • sichere Entfernung von Schwefelwasserstoff
  • ohne Sauerstoff
  • problemlos in feuchten Gasströmen anwendbar
  • keine vorherige Gaskonditionierung
  • konform zur Düngemittelverordnung

NECA|feps® S + L

hervorragende Beladung ohne Sauerstoff in feuchten Gasströmen

Eisenhydroxid (Pulver)

Grobentschwefelung zur Anwendung in der Flüssigphase

Eisenhydroxide sind ungefährlich und nicht umweltgefährdend! Als pH-neutraler pulvriger Feststoff bilden sie im Gegensatz zu gelösten Eisensalzen keine stark ätzenden Säuren. Weiterhin entwickeln Eisenhydroxide in der Gasphase des Biomethans keine nachfolgenden korrosiven Verbindungen in der Anlage. Eisenhydroxid ist als feines Pulver reaktionsfördernd und in fermentierbaren Papiersäcken einfach in der Anwendung.

  • Verringerung von Schwefelwasserstoff (H2S) im Fermenter
  • Keine Korrosion durch den Entschwefelungsmittel Eisenhydroxid

NECA|sorb® neo

reines und natürliches Eisenhydroxid mit geringem Schwermetallgehalt und hohem Anteil an amorphen Eisen; keine Sedimentation und hoch wirksam; gemäß der Düngemittelrichtlinie ohne Zugabebeschränkung.

NECA|sorb® 100

100% reines, synthetisches und wirksames Eisenhydroxid; keine Schwermetalle und Sedimente durch den industriell kontrollierten Herstellungsprozess; gemäß der Düngemittelrichtlinie ohne Zugabebeschränkung.